Gut Persenbeug
Gut Persenbeug

DAS GUT PERSENBEUG

Das Habsburg-Lothringen‘sche Gut betreibt Forstwirtschaft nach dem Grund-
satz der Nachhaltigkeit, was heißt, dass mehr Holz nachwächst, als genutzt
wird. So werden jährlich ca. 100.000 Festmeter Rundholz schonend genutzt
und in Österreich in Sägewerken und in der Papierindustrie zu Produkten, wie
einfache Bretter, Leimbinder, Bauholz, Möbelstücke, Papier usw. weiterveredelt.
Alle namhaften Vertreter der Säge- u. Papierindustrie werden von uns beliefert.

Weiters werden landwirtschaftliche Flächen, Teiche, Fischwässer und die Jagd
nach naturnahen Grundsätzen bewirtschaftet. Die Immobilien des Betriebes
sind großteils als Mietwohnungen und Wochenenddomizile vermietet. In den
Schlössern Persenbeug und Gutenbrunn befinden sich sowohl Verwaltungs-
büros als auch Wohnungen.

Das Habsburg-Lothringen‘sche Gut Persenbeug liegt im südwestlichen Wald-
viertel, in den Bezirken Melk und Zwettl. Die Gesamtbetriebsfläche beträgt ca.
13.700 Hektar, die Holzbodenfläche ist zur Gänze Wirtschaftswald. Landwirt-
schaftliche Flächen haben ein Ausmaß von rund 550 Hektar. Teiche, die der
Fischerei (Sportfischerei) dienen, sind gesamt ca. 35 Hektar groß.

Der Betrieb gliedert sich in zwei gut arrondierte, voneinander getrennt liegende
Teile, die sowohl geologisch als auch klimatisch und damit auch forstlich völlig
verschieden sind. Der südlich gelegene Teil besteht aus dem Westhang des
Ostrongs und einem von Nord nach Süd zur Donau hin abfallenden Höhenrücken.
Der zweite Teil liegt im Waldviertler Granithochland, dem Weinsberger Wald.

Verwaltungstechnisch gliedert sich der Betrieb in 8 Forstreviere, Forstamt,
Rentamt und die Gutsleitung.