Jagd

JAGD-FORST

Die Zielsetzung der Jagd wird im Gut Persenbeug durch die Jagdordnung geregelt, daher wird im Forstbetrieb
in dem forstwirtschaftliche Interessen Vorrang vor der Jagd haben, das Wild in erster Linie durch geschultes,
forstliches Personal in Pirsch-, Ansitz und Riegeljagden bejagd. In Kenntnis forstlicher Gesichtspunkte kann ein
ausgewogenes, forstwirtschaftlich tragbares Miteinander von Wald und Wild gewährleistet werden.

Jagd

PIRSCHBEZIRKE

An interessierte Jäger werden sogenannte „Pirschbezirke“ vergeben, in denen diese Abschussnehmer unter
der Jagdaufsicht des zuständigen Revierförsters einen vorgegebenen Abschuss an Reh-, Rot- und Sikawild sowie
Schwarzwild tätigen können. Die Pirschbezirke haben eine Größe von ca. 150 Hektar.

Jagd

DRÜCKJAGD

Im Herbst werden Drückjagden auf Sika-, Rot- und Schwarzwild durchgeführt. Festgelegte Triebe werden von un-
serem Personal durchstreift und so das Wild locker gemacht. Die Schützen sind an guten Ständen positioniert und
harren dem Wild. Im Bedarfsfall stellt eine Standbegleitung das richtige Ansprechen des Wildes sicher. Es ist dies
ein geselliges Ereignis bei dem die Jagd im Mittelpunkt steht.

Jagd

ANSITZ UND PIRSCH

Der meiste Abschuss wird im Zuge der Ansitz- und Pirschjagd getätigt.


Haben Sie Interesse an der Jagd im Gut Persenbeug?

WEITER ZUM ANFRAGEFORMULAR